1. Geografische Übersicht

Am östlichen Ende der A46 befindet sich der Ort Bestwig. Südlich des Ortes befinden sich schon die anstehenden Kalke.

2. Geologische Übersicht

Der hier anstehende Kalk ist sogenannter Sparganophyllumkalk. Diese stammen aus dem Mitteldevon und stellen die ersten Riffbildungen zu dieser Zeit dar. Durch diese Riffbildung konnten später die großen Riffe wachsen, die heute den devonischen Massenkalk bilden. Der Sparganophyllumkalk zieht sich von Sundern im Westen, bis nach Antfeld im Osten.

3. Hydrologische Übersicht

Eine aktive hydrologische Situation im Bezug auf die Höhlen ist hier nicht zu erkennen. Sämtliche Höhlen in der Nähe liegen weit über ihren Vorflutern und sind schon Ewigkeiten trocken gefallen, also fossil.

4. Höhlen

  • Antfelder Höhle
  • Ostenberghöhle
  • Veledahöhle